RESILIENZ

Wie viele Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen fühlen sich ständig gestresst oder erschöpft? Wie belastbar sind die Führungskräfte? Wie viel Zeit und Geld wird verschwendet, wenn aufgrund von Beziehungskonflikten nicht effizient zusammengearbeitet wird?

Unsere Arbeitswelt hat sich spürbar verändert. Leistungs- und Zeitdruck, komplexe Aufgabenstellungen und fehlende Unterstützung bedeuten hohe Anforderungen für Mitarbeiter und Führungskräfte. Damit gewinnt Resilienz als Kernkompetenz und Erfolgsfaktor an Bedeutung. Das Gute ist: Resilienz lässt sich entwickeln und stärken, und zwar die persönliche Resilienz ebenso wie die organisationale Resilienz.

Hier 4 TIPPS, die Ihre Organisation resilienter machen:

  • Individuelle Resilienz aufbauen, das gilt auch für alle Führungskräfte: physisch und mental vorbereitet zu sein, mit Veränderungsdruck positiv umzugehen, Symptome von Stress an sich und anderen zu erkennen und achtsam im Umgang mit sich selbst zu sein.
  • Sinn stiften: Menschen, die Sinn in ihrer Arbeit sehen, sind eher bereit in schwierigen Zeiten die Extrameile zu gehen. Führungskräfte, die Sinn stiften und ihren Mitarbeitern das große Ganze vermitteln können, haben es leichter, Teamspirit zu erzeugen.
  • Teams stärken: resiliente Teams zeichnen sich dadurch aus, dass Autonomie und Kontrolle kein Widerspruch sind. Die Führungskraft sollte ihre Teammitglieder zu eigenen Entscheidungen ermutigen und die Teammitglieder befähigen Probleme und Schwierigkeiten offen anzusprechen und gemeinsam anzugehen.
  • Lernerfahrungen ermöglichen: Dort, wo Menschen erlebnisreich gelernt haben sich praktisches Wissen anzueignen, mit Fehlern konstruktiv umzugehen und Wertschätzung zu erfahren, werden sie Krisen und Veränderungsdruck eher als Chance und Herausforderung begreifen und in schwierigen Situation deutlich anpassungsfähiger sein.

Zu den QiQUADRAT Angeboten.